fbpx

kurs abschluss . rückmeldung aus bali

Sangha-Portal – Überblick Foren Seminar: Tägliche Praxis – 6 Wochen Kurs kurs abschluss . rückmeldung aus bali

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #12251
    eveline_ulmer
    Teilnehmer

    18.8. kurs abschluss . rückmeldung aus bali .

    tatsudo nicole beendete die abschlussrunde mit worten wie:
    „…so viele Fenster in eure innenräume… wir haben unsere innenräume in etwas neues hineingegossen… neu und ermutigend… „

    Danke Tatsudo Nicole, danke an euch alle!
    Ich fühl mich berührt, erfüllt und angeregt, reich beschenkt. Kostbar, dieser kurs!
    zuerst so unvertraut dieses neue medium, ich gewöhnte mich aber langsam daran. . .
    mein erster online kurs . . und das im tropengarten . .

    technik – zeitgleich – geduld
    Bereits verbunden ? – Ausgerichtet aligned – und aber auch onlined ?
    was bei mir prima funktioniert hat sind die wunderbaren, täglichen audio – anregungen!!!
    Und als ich nach anfangsschwierigkeiten endlich zugriff hatte, kam ich auch ins forum rein.
    Wo es halt für mich technisch klemmt, das sind die live video vorträge und live austauschtreffen – weil das internet hier an unserem etwas abgelegenen ort nicht stabil ist (oder manchmal gar keins verfügbar) und weil zeitgleich bei mir + 6h heisst (eure abendlichen treffen bei mir also mitten in der nacht- und ich hab gemerkt, ich bin kein nachtvogerl mehr)
    aber irgendwann konnte ich dank dem tollen technik-team ja dann doch auch all die vorträge und eure austauschrunden nachhorchen, nachgucken, nachlesen. Und so bitt ich also um nachsicht für mein hintennachhoppeln. . schnee von gestern aus den tropen . .
    geduld üben war für mich in dieser hinsicht tatsächlich eine wichtige übung. das live dabeisein wollen hat doch einen starken sog! und da spüre ich dann das klebenbleiben an der idee, wie es sein sollte . . .
    austauschrunden:
    sehr schüchtern zuerst betrachtete ich euch die ersten male auf diesen kleinen kachelbildchen . . es war verstörend und unangenehm, zu euch in eure stuben reingucken zu dürfen, euch zwar zuhorchen zu dürfen – mich selbst aber nicht auch zeigen zu können. eine voyeuse von der anderen hemiphäre. .
    so viele kleine erfahrungsperlen habt ihr mir geschenkt – und manches mal kraftvolle formulierungen, die in mir zu wendesätzen werden dürfen . . hab mich im herzen gut mit euch verbinden können und ihr seid mir in so kurzer zeit vertraut geworden.

    uns mit sanften drehungen hineingeschraubt in die lehre,
    die lehre sanft hineingeschraubt ins leben.
    wendesätze hineingeknetend . . der teig darf aufgehn . .

    und die ermutigung und einladung unsere leben so zu öffnen, dass diese erfahrung platz hat und sich entfalten kann.

    in verbindung bleiben, gemeinsam weiter praktizieren, austauschen? wie?
    Klar- und eigentlich wäre ich auch diesen sommer/herbst für gemeinsame live -praxis -zeit am johanneshof . . aber mit reisen ist dieses jahr nix. also rund um die welt in verbindung bleiben . .
    Vielleicht finden sich ja aber auch long-distant-buddies für weiteren austausch?
    Ich z.b. habe die möglichkeit zu w.a. tel gesprächen (ohne video)
    und freue mich über weiteren austausch – eveline ulmer: w.a. +62 8123 89 64 551
    Und natürlich übers gemeinsame praktizieren

    In gassho eure doshin eveline

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.