fbpx

EcoDharma Now!

Theorie und Praxis für eine ökologische Lebensweise

In dieser Vortragsreihe vom 09.02. – 30.03.2021 zeigen Mitglieder unserer Sangha, die in ihren ökologisch ausgerichteten Fachgebieten viel Expertise mitbringen, informative und praktische Wege für die individuelle und unsere institutionelle Lebensführung auf.

Im Anschluss wird es Gelegenheit zum Austausch und für Fragen geben. Diese Vorträge sind offen für alle Interessierten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zentatsu Baker Roshi
Zentatsu Baker RoshiGründer und Abt
Weiterlesen
"Unser Hoffnung auf Heilung für die laufenden globalen Wandlungsprozesse des menschlich verursachten Artensterbens und der Erderwärmung wird in einer ausgesprochen klugen, weisen und mitfühlenden Nutzung unserer Potenziale liegen. Auch die kleinste Chance ist eine Möglichkeit, die alles verändern kann."

Manfred Krautter

Dienstag 9. Februar ab 19:00 Uhr

EcoDharma
Wege aus der planetaren Krise

Manfred verbindet große globale ökologische Herausforderungen mit dem konkreten Handlungs-rahmen der Dharma Sangha. 

  • EcoCrisis – Was auf dem Spiel steht
  • EcoVision – Der globale Generations-vertrag, ein Weg aus der Krise
  • EcoAction – Anregungen für eine ökologisch verantwortungsvolle Dharma Sangha

www.ecoaid.de

Markus Barnert

Dienstag 23. Februar ab 19:00 Uhr

Nachhaltig in die Zukunft:
Die neue Heizungsanlage

Markus verschafft Dir einen Einblick in die Entscheidungsprozesse der Dharma Sangha.

  • Welche Energiekonzepte für den Johanneshof?
  • Welche Einsparpotentiale?
  • Das Mini-Blockheizkraftwerk, unser Dachs, geht in Rente – ein Fazit

Robert Späth

Dienstag 9. März ab 19:00 Uhr

Wie Nachhaltigkeit die Gesellschaft transformiert

Robert nähert sich dem Thema aus der Perspektive der Wirtschaft und der Politik und versucht dazustellen, welchen Einfluss das Konzept der Nachhaltigkeit inzwischen erlangt hat und welche Chancen sich hier auftun:

  • Globaler Konsens – Deutsche Wege
  • Europäische Weichenstellung
  • Chancen ergreifen

Bernd Fittkau

Dienstag 23. März ab 19:00 Uhr

Eine noch junge sozial-ökologische Bewegung

Die Gemeinwohl-Ökonomie bietet das vielleicht reifste zukunftsfähige sozial-ökologische Bilanzierung-Tool. Sie ermöglicht:

  • sofort umsetzbare kooperationsfokussierte Alternative
  • ethischen Orientierungsrahmen
  • für alle Teilsysteme eines freiheitlich-demokratischen Gemeinwesens

ZBZS-Geschäfts-führung

Dienstag 30. März ab 19:00 Uhr

Umsetzung in der Dharma Sangha

In dieser abschließenden Runde moderieren Beate Aldag und Ulrich  Halstenbach zusammenfassend die Erkenntnisse aus den voran-gegangenen Vorträgen.  

  • aktueller Bezug zum ZBZS
  • derzeitiger Stand Projekt Heizung
  • Ziele und Zukunft ZenImPulse