fbpx

Joghurt selbst gemacht

Es lohnt sich, wenn Du mindestens 2 l Milch nimmst, wenn Du Joghurt selbst machst.

Zutaten

 2-3 l                3,5 % ige Milch

100 g               3,5 % igen Naturjoghurt

 

Die Milch wird auf 85° C erhitzt. Nach dem Rühren immer wieder die Temperatur mit einem Küchenthermometer messen. Wenn die Milch heißer wird, ist das kein Problem, denn es geht darum, dass Milchsäurebakterien abgetötet werden, bevor neue Joghurtkulturen in die Milch gerührt werden.

 

Wenn die Milch heiß genug ist, stelle den Milchtopf in ein Wasserbad, rühre sie gelegentlich vor dem Temperaturmessen um, damit sie schneller abkühlt.

 

Bei 45° C wird der neue Joghurt untergerührt. Sollte er kalt aus dem Kühlschrank kommen, so kannst Du etwas warme Milch unterrühren, bevor Du ihn in die Milch rührst.

 

Dann wird der Topf warm eingepackt und für 9 Stunden an einen warmen Ort gestellt. Wir nehmen einen alten Daunenmantel und stellen der eingepackten Topf in den Heizungskeller. Du kannst auch den Backofen auf 45° C heizen, bei dieser Temperatur verbraucht er wenig Strom.

 

Nach 9 Stunden wird der fertige Joghurt in den Kühlschrank gestellt, wodurch der Prozess gestoppt wird.

 

Solltest Du einmal vergessen, den Joghurt rechtzeitig in den Kühlschrank zu stellen, so wird er nur saurer. Dies könnte je nach Geschmack sogar gewünscht sein.