Aktuelles Projekt – Bäder

Anfang Dezember versenden wir unseren diesjährigen Spendenaufruf für das Projekt „Bäder im Johanneshof und Hotzenhaus“ an 1250 Personen.  

Wir haben uns für dieses Projekt entschieden, weil die Bäder im Moment unser größter Engpass sind, sobald das Haus gut belegt ist. Während vieler Veranstaltungen sind wir mit insgesamt 50-60 Personen voll ausgebucht. Wir sind natürlich dankbar und froh über den gut laufenden Seminarbetrieb, denn wir haben uns auch deshalb inzwischen finanziell stabilisiert.

Bei diesen Gästezahlen bilden sich allerdings lange Schlangen vor den Toiletten und Duschen (klicke hier, um unsere Analyse der Situation einzusehen). Auch für Hausbewohner/innen ist die Situation anstrengend. Und, da einige Bäder sowieso renovierungs- und investitionsbedürftig sind, entschieden wir uns alles daran zu setzen, diese Situation im kommenden Jahr zu verbessern. Diese Entscheidung steht weiterhin unter dem Motto Stabilität und zukunftsfähige Entwicklung des ZBZS, das aus den vergangenen Sangha-Visionstreffen und vielen Gesprächen als dringendster Wunsch der Sangha deutlich wurde.

Auf dieser Seite halten wir dich über die Entwicklungen auf dem Laufenden.  

Prioritäten und Kostenverteilung

Reihenfolge

Spendenstand (Liste ist kumulativ):

Ab wann kann das Projekt beginnen?

Details zu den geplanten Bädern:

Was genau wird in der jeweiligen Projektstufe gebaut?

Prio 1Ab 24.000 €Wir renovieren die zwei alten Bäder im Jhof-Vorderhaus. Hier sollen vier Toiletten, zwei Duschen und eine Badewanne entstehen (statt aktuell 2 Toiletten, 1 Dusche und eine Badewanne, siehe Rückseite!).
Prio 2Ab 36.000 €Im 2. und 3. OG Hotzenhaus gibt es aktuell überhaupt kein Bad. Hier würde ein Gemeinschaftsbad mit Dusche entstehen.
Prio 3Ab 50.000 €Im Jhof-Hinterhaus ist die Person/Bad Verteilung am ungünstigsten. Hier sollen 2 neue Toiletten und eine Dusche im 1. Stock entstehen.
Prio 4Ab 62.000 €Das erste Gästezimmer, das mit einem Bad ausgestattet werden soll, ist das große VH 8, im Johanneshof-Vorderhaus. Es soll dann u.a. für Seminarleiter/innen genutzt werden.
Prio 5Ab 74.000 €Das zweite Gästezimmer, das mit einem Bad ausgestattet werden soll, liegt ebenfalls im Johanneshof-Vorderhaus.
Prio 6Ab 86.000 €Dieter Plempe soll als dienstälstester Hausbewohner ohne Bad endlich ein Zimmer mit Bad bekommen.
Prio 7Ab 95.000 €Im Hotzenhaus 1. OG entsteht eine weitere Gemeinschaftstoilette, die vor allem für Hausbewohner/innen hilfreich sein wird.